Burn-out Prävention und Beratung


Immer mehr Menschen sind mittlerweile von Stress und  Burnout-Syndrom betroffen. Sie wollen wissen wie sich die 

einzelnen Burnout Phasen zeigen und an welchen Anzeichen ein Burnout zu erkennen ist? Hier finden Sie einen ersten Überblick und Hilfe zur Prävention.  

Was ist Burn-out

 

Das Burn-out Syndrom beschreibt ein Zustand von tiefer emotionaler, geistiger bis hin zur völligen körperlichen Erschöpfung und und wird als  Ausgebranntsein bezeichnet. Im ICD-10 wird das Burn-out Syndrom umschrieben als ein Zustand mit Problemen im Bezug auf Schwierigkeiten bei der Lebensbewältigung. Im Vordergrund stehen körperliche oder psychische Belastung und ein Mangel an Entspannungsfähigkeit. Im weiteren Verlauf kann eine Burnout auch weitreichende Auswirkungen auf die Freizeit und soziale Rollenkonflikte haben.

 

Da der Verlauf eines Burnout-Syndroms sehr schleichend ist, wird eine Burnout oft erst verhältnismäßig spät erkannt. Aus Scharm zu versagen, versuchen Betroffene oft solange wie möglich zu funktionieren und ihre Erschöpfung und Verzweiflung zu verheimlichen. Die Abgrenzung des Burnout-Syndroms von anderen psychischen Krankheiten ist komplex, daher ist es wichtig Vorzubeugen und durch Burnout-Prävention die eigene Resilienz zu stärken. Wird ein Burnout Syndrom über einen längeren Zeitraum nicht erkannt und behandelt, können sich weitere psychische Erkrankungen entwickeln. 

 

 Was führt zu einem Burn-out

 

Die Ursachen sind vielfältig. Burn-out wird oft mit Überforderung und Stress im Beruf in Verbindung gebracht. Die Ursachen sind jedoch sehr vielfältig und sehr individuell. Die Betroffenen können sich nur noch schlecht konzentrieren und fühlen sich auf Dauer im Wechselspiel zwischen Beruf und Privatleben immer mehr überfordert.

Wie kann ich mich vor einem Burn-out schützen?

Burn-out-Prävention; wie Sie sich vor einem Burn-out schützen können und welche Möglichkeiten Sie haben ein Burn-out zu bewältigen, erfahren Sie hier.

Wer ist besonders Burn-Out gefährdet? 

Früher ging man davon aus, dass besonders Menschen in den sogenannten helfenden Berufen wie; Sozialarbeitern und Mitarbeiter der Pflegeberufe gefährdet seien, aber auch Lehrer zählen zur Gruppe der besonders Burn-out-Gefährdeten. Heute weiß man, jede Berufsgruppe kann betroffen sein. Vom Arzt bis zum Manager, vom Studenten bis zum Angestellten jeder kann zu den Bertoffen zählen und in die Burn-out-Falle geraten. Auch für Schüler und Studenten ist der Leistungsdruck stärker geworden, dem sie auf Dauer nicht mehr standhalten können. Druck und Frustration können die Folge sein, wenn der Druck zu groß wird und der Eindruck entsteht, dass die eigenen Zukunftschancen einzig und alleine von einem Einser- Abitur abhängig sind.

Wie kann ich einem Burn-Out vorbeugen?

  • Probleme offen und ansprechen und Veränderungen einleiten
  • Den Druck aus den Lebenssituationen nehmen 
  • Die eigenen Rollen hinterfragen
  • Die eigenen Antreiber hinterfragen
  • Grenzen setzten
  • Lernen > Nein <  zu sagen
  • Positives Erleben fördern
  • Für Ausgleich sogen 
  • Phasen der Erholung in den Alltag integrieren
  • lernen zu Entspannen 

Phase des Burnout

Zu den typischen ersten Symptomen des Burnout-Syndroms zählen folgende 12 Phasen. Diese treten nicht zwangsläufig in der angegeben Rheinfolge auf. Sie können sehr unterschiedlich verlaufen. Betroffene müssen nicht zwangsläufig jede dieser Phasen durchlaufen. Je eher Sie die Warnsignale erkennen und sich Hilfe suchen, desto günstiger ist die Prognose. 

 

  • Der Zwang sich zu beweisen - wächst und führt zu übersteigertem Ehrgeiz und Perfektionismus
  • Verstärkter Einsatz  - Dinge zu delegieren fällt schwer
  • Vernachlässigung der eigenen Bedürfnisse -  soziale Bedürfnisse werden zunehmend als sekundär empfunden
  • Verdrängung von Konflikten und Bedürfnissen - Konflikte am Arbeitsplatz und in der Partnerschaft Schlafmangel und erste körperliche Symptome
  • Umdeutung von Werten -  die Wahrnehmung verändert sich
  • Verleugnung der Probleme -  die Leistungseinbußen sind deutlich merkbar, ebenso körperliche Beschwerden
  • Rückzug - Betroffenen beschreiben sich als orientierungslos und ihren Zustand als hoffnungslos
  • Verhaltensänderung - alles wird als Angriff erlebt
  • Depersonalisation - es entsteht das Gefühl nur noch funktionieren zu (müssen), die eigene Gesundheit wird vernachlässigt
  • Innere Leere - das Gefühl von innerer Leere und Mutlosigkeit gewinnen überhand

In dieser Phase handelt es sich um einen absoluten Notfall

  • Depression - tiefe Verzweiflung, Selbsthass, Erschöpfung bis hin zu Suizidgedanken prägen diese Phase
  • Zustand völliger Erschöpfung- es kommt zum psychischen und emotionalen Zusammenbruch

was ist das Ziel einer Burnout-Beratung?

  • Zugang zu den eigenen Bedürfnissen zu finden
  • Ressourcen zu aktivieren
  • Kleine Schritte planen 
  • Resilienz stärken
  • Neue Kraft schöpfen

Beratung und Therapie bei Burnout

Die Beratung ist ganz individuell und wird auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt. Mein Beratungskonzept ist ganzheitlich körper- und lösungsorientiert. 

 

Auf der körperlichen Ebene  ist es von Bedeutung die gestörten vegetativen Prozessen wiederherzustellen. Zu lernen sich selbst wieder zu spüren und auf die Signale des Körpers zu achten. Hierbei können Sie Achtsamkeitsübungen und Qi Gong auf der körperlich- mentalen Ebene unterstützen. 

 

Auf der emotionalen Ebene nehmen wir Ihre Gefühle unter die Lupe. Um mit diese wieder authentischen in Kontakt zu kommen, ist Herz QiGong sehr hilfreich. Damit Sie die positiven Gefühle entdecken und wieder Lebensfreude erfahren.

 

Auf der kognitiven, geistigen Ebene in  Beratungsgesprächen greifen wir Ihre Lebensthemen auf und lenken den Blick auf Ihre Haltung und Denkmuster um Ursachen zu erkennen und neue Verhaltens- und Denkmuster zu erlernen. 

 

Abgerundet wir die Beratung neben den oben genannten Ansätzen durch Entspannungsübungen. Sie finden neue Orientierung und können so die Chancen in Ihrer Krise erkennen und nutzen. Sie lernen mit Stress künftig anders umzugehen. Schöpfen neue Kraft und schaffen Balance für Ihr seelisches Gleichgewicht. Sie finden neue Orientierung und können so die Chance in Ihrer Krise erkennen und nutzen.

Sie wollen die seelische Balance wiederfinden und Ihr Leben ändern, dann vereinbaren Sie gleich Ihr Erstgespräch.